Rückblick Juni – Zwei Paar Socken und ein Plan

Im Juni sind meine Maisocken endlich fertig geworden:

Steckbrief: Fast-Stinosocken aus selbstgefärbter Sockenwolle für mich.

Und auch meine Junisocken habe ich angeschlagen und fertig bekommen:

Steckbrief: „Eternal Spring Socks“ (weil die Farbe so gut passt) aus selbstgefärbter Sockenwolle für mich.

Das Muster hat genau die richtige Mischung aus interessantem Lochmuster und schnell merkbaren Rapporten. Die Konstruktion der Ferse war für mich neu, bisher habe ich nur Varianten der Bumerangferse gestrickt. Außerdem habe ich Cuff-down, also vom Bündchen abwärts gestrickt – auch das war eher ungewohnt für mich. Ganz schon viele Experimente in einem Sockenpaar. Das nächste wird sicher wieder langweiliges Stino 😉

Und dann habe ich den Juli schon vorgeplant: Es ist nämlich Tour de Fleece! Dieses findet fast schon traditionell parallel zur Tour de France (Ihr wisst schon – das Radrennen) statt und wird in diversen Online-Spinn-Communities zelebriert. Wie genau das funktioniert könnt Ihr auf der TdF-Seite auf Ravelry nachlesen.

Ich jedenfalls habe mir vorgenommen jeden Tag zu Spinnen. Dabei soll meine graue Bambus-Viscose endlich fertig gesponnen werden und falls dann noch Zeit ist, habe ich viele spannende Fasern in meinem Stash. Aber erstmal wird der Juli sehr grau:

Dabei fällt mir ein: Ich wollte doch schon ewig einen Blogpost über mein Spinnrad das Bliss von Woolmakers schreiben… Vielleicht schaffe ich das endlich mal…

Bis dahin – bleibt mir gewogen.

Liebe Grüße

Julia

Rückblick Mai 2017

Tja, was soll ich sagen… Ich habe im Mai kein Sockenpaar fertiggestellt, nur ein halbes:

Maisocken 1/2

Und auch mein Hexipuff-Vorhaben gelang mir nicht, es sind nur 5 kleine Puffies entstanden:

Hexipuffs im Mai 2017

ABER: Ich habe ganz fleißig gestrickt und mein riesigen Astrid-Müller-Lace-Tuch abgekettet. Die Wolle habe ich im Herbst gefärbt, im Januar und Februar versponnen und seit Mitte Februar verstrickt.

Ich werde, wenn ich es gespannt habe, Photos machen und es Euch dann in gebührender Ausführlichkeit vorstellen. Solange müsst Ihr mit den Prozess-Photos in meinem Instagram-Feed vorlieb nehmen.

Und ich verabschiede mich mit einem – Hallo Juni! Mal sehen, was Du bringst. – und danke fürs Lesen.

Liebste Grüße

Julia

Aprilsocken 2017 – Zauberschön II & III

Auch im April stand meine Sockenproduktion ganz im Zeichen des #ZauberschönerSockenKAL, welchen Sarahlin.de in ihrer Ravelrygruppe veranstaltete. Wie meine Märzsocken, ist mein erstes Aprilpaar aus meiner selbstgefärbten Zauberschönwolle entstanden:

Das Muster nennt sich „Curryklemme“ und ist ein kostenloses Muster von Edda Foken auf Ravelry. Alle Infos und Links findet Ihr auf meiner Ravelry-Projektseite.

Curryklemme

Die Socken tragen sich ganz wunderbar. Das Rippenmuster schmiegt sich toll an den Fuß an.

Curryklemme im Sonnenschein

Hier nochmal ein Photo auf Sockenbrettern:

Curryklemme

Weil es im April so kalt war und ich so gern meine selbstgestrickten Socken trug, habe ich sogar noch ein zweites Aprilsocken-Paar gestrickt. Die erste Socke habe ich am 01. März angeschlagen, allerdings blieb sie dann zugunsten der neugefärbten Wolle liegen:

Diese simplen Stinos waren super schnell genadelt. Alle Infos wie immer in meinem Ravelry-Projekt.

Zauberschön I

Die Farben sind einfach der Hammer. Gefärbt habe ich den Rainbow-Strang im Januar.

Zauberschön I

Und auch an den Hexipuffs für meinen Beekeepersquilt habe ich gearbeitet. Im April sind wieder 30 Stück dazu gekommen – in diesem Monat nur aus selbstgefärbter Sockenwolle –  sodass ich nun 92 Hexipuffs fertig habe:

Symbolbild April: 30 Hexipuffs aus selbstgefärbter Sockenwolle und ganz viel Arbeit. #hexipuffs #beekeepersquilt #knittersofinstagram

A post shared by Papiliorama (@papilioramas_sammelsurium) on

Ihr Lieben, danke für Eure Zeit!

Liebe Grüße

Julia

 

Märzsocken 2017 – Zauberschön

Ich habe auch im März wieder Socken angeschlagen, diesmal eines dieser Ostereierfarben-Stränge. Ich weiß, dieser Beitrag ist ein bisschen verspätet, aber hey – besser spät als nie:

2017-03-18_01-12-06

Es sind einfache Stinos, die eigentlich Mustersocken werden sollten. Allerdings habe ich sie auf dem Leipziger Wollefest gestrickt. Vor lauter lieber Menschen und tollen Gesprächen habe ich glatt das Muster vergessen.

Erstes #fo für den #zauberschönersockenkal Die nächsten Socken dürfen ein Muster tragen. #happy #knitlove #handdyedyarn #frühling

A post shared by Papiliorama (@papilioramas_sammelsurium) on

Am Fuß machen diese Socken richtig Freude und Frühlingsgefühle. Mehr Infos wie immer auf der Ravelry-Projektseite.

Und im März habe ich endlich wieder Hexipuffs gestrickt. Damit habe ich nun 62 von circa 400 Hexipuffs fertig. Yeah!

Ich hoffe, ihr habt einen wunderbaren Frühling? Ich liebe diese Jahreszeit. Alles riecht so intensiv, die Sonne macht mir so gute Laune und ich will die ganze Zeit draußen verbringen. Ihr findet mich also auf meinem Balkon.

Bis dahin – allerliebste Grüße

Julia

Februarsocken 2017 – Interstellar

Puh, gerade noch geschafft. Schon ein paar Tage fertig, endlich photographiert und dürfen nun endlich ausgeführt werden: Meine Interstellar-Glitzer-Stino-Februarsocken! Tadaa..

Februarsocken 2017 - Interstellar 3

Glitzer ist ja mal so gar nicht meins. Aber hey… das sind Socken! Die dürfen bunt und vollkommen außerhalb des eigentlichen Farbspektrums sein, oder? Das Garn habe ich Euch schon im Januar gezeigt, es wurde von mir gefärbt.

Februarsocken 2017 - Interstellar 2

Immerhin ein Hexipuff habe ich im Februar auch gestrickt, dieser Monat war echt gemein zu mir. Ich hatte wegen Prüfungen und Semesterendstress kaum Zeit für mein Lieblingshobby, aber das ändert sich ja jetzt zum Glück.

Farblich stimmen die Photos wirklich gar nicht! So schade. Eigentlich sehen die Socken nämlich so kräftig, leuchtend und glitzerig aus wie der Strang auf diesem Bild:

IMG_2090

Ich freue mich schon sehr, Euch im nächsten Monat von meinem neusten Großprojekt ausführlich zu berichten (ich meine wirklich groß – riesig groß) und ich plane gerade meinen Besuch auf dem Wolle-Fest in Leipzig. Und wenn das Wetter genau so wie heute bleiben könnte, wird es bestimmt ein wundervoller März.

Bis dahin.

Julia

P.S. Und auch heute reihe ich mich in die Riege der Wollsüchtigen auf dem Maschenfein-Blog ein, wo noch viele winterliche, aber auch schon ein paar frühlingshafte Projekte gezeigt werden.

P.P.S. Genaueres zur Socke findet sich natürlich und auch wie immer auf Ravelry.

Hexipuffs oder: was lange währt, fängt man besser einfach mal an.

Als mir der Beekeepers Qiult von Tinx Owl Knits das erste Mal über den Weg gelaufen ist, fand ich ihn ganz nett, aber nicht praktikabel. Hunderte Mini Teile über Jahre hinweg gestrickt und dann in vielen Stunden zusammengefügt? Bekomme ich doch nie fertig!

Stimmt bestimmt auch.

IMG_2181

Aber je öfter ich die kleinen Hexagons sah und je mehr Sockenwollreste ich anhäufte, umso eher wollte ich auch. Und jetzt mal ehrlich – die sind doch süß, oder?

2017-01-02_10-10-51

Meine fertigen Hexipuffs liegen in einer Bonboniere auf meinem Schreibtisch und werden von mir angehimmelt:

Zusammen Januar

Mal sehen, was ich mache, wenn sie da nicht mehr rein passen…

Vielleicht schaffe ich 400 Stück für eine Decke, vielleicht nähe ich irgendwann daraus ein Stuhlkissen oder eine Kissenhülle – egal. Hier ist auf jeden Fall der Weg das Ziel!

IMG_2194

Und dann gibt es ja auch noch liebe Mitmenschen, mit denen man Wollreste tauschen bzw. wichteln kann:

Tauschpaket Sarahlin.de

Der Swap wurde von Sarah vom Sarahlinde liebt Wolle – Podcast organisiert. Man hab ich mich gefreut!

Als ich Anfang Januar dann meine Färbutensilien heraussuchte, wickelte ich einen Strang Sockenwolle in 10 Gramm kleine Ministränge und probierte an ihnen neue Farben und Techniken. So sehen die Stränge dann als Hexipuffs aus:

Selbstgefärbt Mini 3-5

Selbstgefärbt Mini 1&2

IMG_0383

Als ich in meinem Herzensstrickladen dann dieses kleine Mini Nadelspiel von addi fand, war es um mich geschehen:

Mini Nadelspiel

Ganz viele Ideen für verschiedene Hexipuffs – sogar bestickte! – sammel ich auch auf meinem Pinterestboard:

Auf was für Ideen manche Menschen kommen! So schön…

Ich bin wirklich happy mit diesem Projekt und wahrscheinlich werde ich immer mal wieder ein paar Hexipuffs auf meinem Blog zeigen.

P.S. Auf Ravelry schreibe ich immer brav auf, wieviele Hexipuffs ich schon gestrickt habe und welche Reste ich verstricke.

PP.S. Auf dem Maschenfein-Blog von Marisa sammeln sich auch im Februar wieder allerlei nette Handarbeiter_innen und zeigen ihre Projekte.